Rosmarinöl -extra- (*), 100 ml

Art.Nr.: 0990-03

Hersteller/Lieferant: Pegam Ätherische Öle

EUR 47,80
inkl. 19 % MwSt.

  • Lieferzeit 1-2 Werktage (Ausland abweichend)
  • Gewicht 0.22 kg

  • Schnellauswahl: 100 ml




Zahlungsweisen

Vorkasse Nachnahme PayPal

Beschreibung

Stammpflanze: Rosmarinus officinalis
Herkunftsland: Tunesien
Gewinnung:Wasserdampfdestillation des Krautes

Hauptbestandteile:
Pinene, Camphen, Limonen, Cineol, Borneol, Kampfer, Linalol, Terpineol, Oktanon, Bornylazetat.

Gegenanzeigen:
Nicht während der Schwangerschaft anwenden.

Beschreibung:
Rosmarin duftet stark, frisch, minzig-krautig mit holzigem Unterton. Es mischt sich gut mit Weihrauch, Lavendel, Lavandin, Citronella, Oregano, Thymian, Kiefer, Basilikum, Pfefferminz, Cistrose, Elemi, Zedernholz, Petitgrain, Zimt und anderen Gewürzölen.

Rosmarinöl kräftigt, es schafft Klarheit in Denkprozessen, erfrischt die Atemwege, reinigt die Luft in allen Räumen, macht "Morgenmuffel" munter und kann als Zusatz in Massageölen verspannte oder überbeanspruchte Muskeln lockern und wärmen. Sportler bleiben länger fit, wenn die Muskeln vor dem Sport mit einem Massageöl, das Rosmarinöl enthält, warm gerieben wurden. Rosmarinöl ist Bestandteil von "Kölnisch Wasser" sowie von vielen Haut- und Haarpflegemitteln.

Rosmarinöl ist das anregende und stärkende Öl schlechthin. Immer, wenn die Ichkräfte zu schwach sind, Lust, Antrieb, Freude verloren gehen, weckt es auf, schüttelt dich, muntert dich auf, stärkt den Willen und die Bereitschaft, etwas zu tun. Für alle, die aus Trägheit im Gewohnten verharren. Hilft Rosmarinöl den inneren Schweinehund zu besiegen. Es gibt die Klarheit und Kraft, Probleme anzupacken und aus dem Weg zu räumen.

Traditioneller Gebrauch:
Der Rosmarin ist eine der ältesten Pflanzen, die in Küche, Heilkunde und Magie gleichermaßen gebraucht wurden. Rosmarinzweigchen wurden an heiligen Stätten im antiken Griechenland verbrannt, Rosmarinräucherungen sollten im Mittelalter böse Geister vertreiben und vor der Pest schützen. Rosmarin hilft bei einem breiten Spektrum von Beschwerden.

Andere Anwendungen:
Reichlich verwendet in Seifen, Kosmetika, Haushaltssprays und Parfüms sowie als Maskierungsmittel. Geschmacksstoff in vielen Nahrungsmitteln und Getränken.

Verwendung in der Küche:
Tomatensalat, Mais- und grüner Salat, Pilzgerichte, Gemüse- und Tomatensuppe, dunkle Soßen, herzhafte Pfannkuchenfüllungen, Pasteten, Kartoffelgerichte, Sojabratlinge, Gemüsegerichte, Polenta, zum Marinieren (Tofu), Pizza.