Teebaumöl -extra- (*), 10 ml

Art.Nr.: 1070-01

Hersteller/Lieferant: Pegam Ätherische Öle

EUR 5,45
inkl. 19 % MwSt.

  • Lieferzeit 1-3 Werktage bei heutigem Zahlungseingang (Ausland abweichend)
  • Gewicht 0.06 kg

  • Schnellauswahl: 10 ml




Zahlungsweisen

Vorkasse Nachnahme PayPal, Lastschrift, Kreditkarte, Rechnung

Beschreibung

Stammpflanze: Melaleuca alternifolia australis (42% Terpinen-4-OL)
Herkunftsland: Australien
Gewinnung: Wasserdampfdestillation der Blätter

Hauptbestandteile:
Terpineol, Terpene, Cineol, Pinen

Beschreibung:
Teebaumöl hat einen eukalyptusähnlichen, krautig-frischen, intensiven Duft. Der Teebaum zeichnet sich durch eine sehr hohe Resistenz gegenüber Krankheiten aus und überlebt selbst Buschfeuer und Überschwemmungen. Diese außerordentliche Kraft findet sich auch in seinem ätherischen Öl wieder. Seine vielseitige Anwendbarkeit macht ätherisches Teebaumöl zum begehrten Helfer im täglichen Leben. Teebaumöl ist wesentlicher Bestandteil vieler Hautpflegemittel.

Teebaumöl ist angeraten bei Konzentrationsschwäche, Verwirrungen und Entscheidungsunfähigkeit. Es unterstützt das logische Denken und zielgerichtetes Handeln. Es wirkt kühlend und lindernd bei Hitzköpfen und erregten Gemütern.

Mischt sich gut mit Lavandin, Lavendel, Muskateller-Salbei, Rosmarin, Kiefer, Cananga, Geranium, Majoran und Gewürzölen, besonders Gewürznelke und Muskat.

Traditioneller Gebrauch:
Unser heutiges Wissen über die Eigenschaften und Anwendungen des Teebaumöles stützen sich auf eine sehr lange Geschichte der Verwendung bei den australischen Ureinwohnern. Gründliche, wissenschaftliche Untersuchungen in jüngerer Zeit ergaben folgendes: Das Öl ist insofern ungewöhnlich, als es gegen alle drei Arten von Erregern ansteckender Krankheiten wirkt: Bakterien, Pilze und Viren. Es regt die Immunabwehr des Körpers sehr stark an.

Andere Anwendungen:
Duftstoff in Seifen, Zahnpasten, Deodorants, Desinfektionsmitteln, Gurgellösungen, keimtötenden Mitteln und zunehmend auch in Aftershaves und Parfüms mit würziger Note.

Anmerkung:
Die australische Gesundheitsbehörde hat einen Qualitätsstandard für Teebaumöl aufgestellt:

Der 1.8-Cineol-Gehalt muss unter 15 % und der Terpinen-4-Ol-Gehalt über 30 % liegen.

Cineol ist den meisten als hervorstechende Note beim Eukalyptusöl bekannt. Bei hohem prozentualen Anteil können Hautreizungen auftreten.

Der Terpinen-4Ol Gehalt ist ein Indiz für die hervorragenden Eigenschaften. Je höher dieser ist, desto wirksamer ist das Öl. Ein hervorragendes Teebaumöl hat einen 1.8-Cineol Gehalt von ca. 3,5 % und einen Terpinen-4Ol-Gehalt von ca. 40 %.

Dieses Teebaumöl -extra- verfügt über einen 1.8-Cineol Gehalt von 3,6 %, einen Terpinen-4Ol Gehalt von 42,2 %.