Preisentwicklung


(Juli 2017)
Zur Zeit ziehen die Weltmarkt Preise für alle Zitrusöle und Vanille kräftig an. Im Vergleich zu letztem Jahr haben sich die Einkaufspreise nahezu verdoppelt.

(März 2016)
(Wb/wb) SOFIA. Im vergangenen Jahr ist die Rosenernte in Bulgarien seit Jahrzehnten am schwächsten gewesen, berichten Vertreter der Branche.


Preisentwicklung (September 2014):

Nardenöl
wurde auf die schwarze Liste gesetzt und fällt somit unter den Artenschutz. Es wird die nächsten Jahre nicht mehr lieferbar sein.


Preisentwicklung (Juli 2014):

Vorabinformation:

Mit der Änderung der indischen Regierung hat die Rupie an Wert gewonnen und die Kurse sind seit Anfang Mai um 7% gestiegen. Dies lässt vermuten, dass die Preise für einige Ätherische Öle aus Indien steigen könnten.


Pfefferminzöl (Mentha arvensis), Indien:
Die Ausbeute der neuen Ernte ist um etwa 10% geringer als im letzten Jahr. Hier ist eine Preissteigerung zu erwarten.

Cassiaöl, China:
Aufgrund starker Regenfälle in den Provinzen Guangxi und Guangdong können die Farmer nicht die gewünschte Menge an Cassia einsammeln und trocknen. Leider beträgt hier die Ausbeute um die 50% weniger im Vergleich zur Vorjahresernte. Preissteigerungen sind zu erwarten.

Grapefruitöl:
Die Ausbeute des weißen Grapefruitöles ist geringer, als die angefragte Menge. Der Preis zieht hier an. Momentan steigt aus diesem Grund die kundenseitige Nachfrage nach rosa Grapefruitöl.

Litsea Cubebaöl:
Die neue Ernte ist Ende Juli mit einem leichten Mengenabschlag zu erwarten. Momentan lässt sich eine Preistendenz nicht absehen.

Eukalyptusöl, China:
Die Preise sind momentan auf einem hohen Niveau. Der Grund hierfür liegt unter anderem bei den hohen Temperaturen und geringen Niederschlägen in den betreffenden Provinzen Chinas. Eine Preisänderung ist hier nicht zu erwarten.

Muskateller-Salbeiöl:
Die Produktionskosten hierfür sind überproportional hoch im Vergleich zur Ausbeute. Viele Produzenten arbeiten nur noch, wenn sie Mengenkontrakte Ihrer Kunden vorliegen haben. Die Preise sind entsprechend hoch, Tendenz unverändert.

Wintergrünöl, China:
Die Ernte des Wintergrünöles läuft bis Ende August. Die Ausbeute wird aufgrund der Dürre in der Provinz Yunnan gering ausfallen. Die Preise werden aller Voraussicht nach leicht ansteigen.

Rosmarinöl, Tunesien:
Die Ernte läuft gerade und erste Partien sind verfügbar. Es gibt stark reduzierte Produktionsmengen, da ein großer Teil der für4 die Rosmarinernte konzessionierten Flächen jetzt von der Regierung wegen militärischer Operationen zu Sperrgebieten erklärt wurde und eine Ernte momentan nicht stattfinden darf. Über eventuelle Änderungen der Lage ist zurzeit nichts bekannt. Die Preise bewegen sich daher auf sehr hohem Niveau.

Zitronenöl:
Die Preise steigen momentan aufgrund geringer Ausbeute in den Anbaugebieten und große Nachfrage sehr stark.

Limettenöl, Mexico:
Es gibt so gut wie keine Ware mehr auf dem Markt. Die Preise sind enorm gestiegen. Tendenziell werden die Preise auch nach der kommenden Ernte auf einem sehr hohen Niveau bleiben.

Fette Öle (Basisöle):
Die Preislage bei den fetten Ölen im Allgemeinen ist momentan stabil. Bei Jojobaöl ist die neue Ernte nicht so gut ausgefallen, wie erhofft. Man rechnet mit Preissteigerungen von ca. 5%.